5 Hacks beim Affiliate Marketing Start

Affiliate Marketing

Masterplan

Hallo Business-Maker,

dies soll heute ein einführenden Artikel über Affiliate-Marketing sein, der darlegen soll – was Affiliate-Marketing überhaupt ist, welche Vorteile Affiliate-Marketing hat und warum Du Affiliate-Marketing in dein Business integrieren solltest. Es gibt eine Menge Leute, die diese starke Marketing- und Geschäftsstrategie nicht verstehen, und dieser Artikel soll ihnen helfen, das Konzept besser zu verstehen.

Affiliate Marketing Business
Affiliate Marketing Business

Was ist Affiliate-Marketing?

Ein Unternehmen, das seine Produkte und Dienstleistungen vermarkten und vertreiben möchte, erstellt Partnerprogramme, und praktisch jeder kann (normalerweise kostenlos) an einem Programm teilnehmen und die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens bewerben. In der Regel werden Kandidaten mit einer bestimmten Einflussnahme, sogenannte Influencer beim Affiliate-Marketing bevorzugt behandelt, jedoch ist der Markt gerade auch für Anfänger groß genug.
Affiliate Mindset - das Wissen des des Super-Affiliates
Affiliate Mindset - das Wissen des des Super-Affiliates
Beim Affiliate-Marketing unterstützt das Unternehmen mit seinen Produkten seine Affiliates normalerweise durch Schulungen oder hilfreiche Ressourcen (Links, Banner, Copywriting-Swips usw.), um sicherzustellen, dass Affiliates über alle Informationen und Tools verfügen, die Sie für einen Erfolg benötigen.
Warum? Weil Ihr Erfolg auch dein Erfolg ist!
Als Partner erhältst Du eindeutige Produktlinks, die, wie beim Affiliate-Marketing üblich, mit deinem Konto verknüpft sind. Wenn jemand nun auf deinen Link klickt und sich daraus ein Verkauf generiert, wird in seinem Browser ein Cookie platziert, mit dem verfolgt wird, ob und wann er gekauft hat.
So kann beim Affiliate-Marketing der Verkauf eines Produktes oder Dienstleistung eindeutig demjenigen zugewiesen werden der dafür geworben hat. Dieser erhält dann eine Provision für diesen Verkauf.
Warum sollte ein Unternehmen Partnerprogramme anbieten? Nun, es liegt daran, dass dies eine effiziente Art der Vermarktung ihrer Produkte und Dienstleistungen ist.
Das moderne Affiliate-Marketing hat im Gegensatz zur klassischen Vermarktung, den Vorteil, dass die Rendite von Werbeaufwendungen sehr genau nachverfolgt werden können. Außerdem macht es Affiliate-Marketing möglich, dass Produkte der richtigen Zielgruppe dargeboten werden wird, somit sich die Streuverluste minimiert lassen. Wenn also jemand auf einen von Dir dargebotenen Link klickt, verfolgt das Unternehmen diese Klicks und wird wissen, welche Umsätze von Ihnen generiert wurden, und du erhältst Gutschriften / Provisionen dafür.
Ist dieses Prinzip des Affiliate-Marketing sinnvoll?

Welche Arten von Programmen gibt es?

Nun, es gibt eine Menge verschiedener Programme da draußen. Die meisten großen Marken und Unternehmen, haben mittlerweile ein Partnerprogramm.
Es gibt jedoch Affiliate-Programme in praktisch jedem Markt und Raum – Gesundheit, Fitness, Gewichtsabnahme, Marketing, Elektronik, Bücher und vieles mehr. Es gibt sogar Affiliate-Marketing-Programme für Software, die großartig sind, insbesondere solche mit wiederkehrenden Zahlungen, die Ihnen wiederkehrende Provisionen Monat für Monat zahlen!
Du kannst zu einer Unternehmenswebsite gehen, zum unteren Bildlauf blättern und nach „Partnerprogramm“, „Partnerprogramm“ oder ähnlichem suchen oder versuchen das Unternehmen bei Amazon zu finden.

Vorteile des Affiliate-Marketings…

Warum also Affiliate-Marketing gut zu deiner Onlinebusiness-Strategie hinzufügen?

Hier sind einige Gründe und Vorteile des Affiliate-Marketings im Allgemeinen:

    • Kein eigenes Produkt oder Dienstleistung nötig
    • Kundensupport Anfragen werden vom Unternehmen gemanagt
    • Du brauchst keine teure Lagerhaltung oder musst gar in Vorkasse gehen
    • Der gesamte Verkaufsprozess wird vom Hersteller abgewickelt
    • Es ist nicht nötig Experte zu sein, um Fragen zu den Produkten / Dienstleistungen beantworten zu können

Dies alles  bleibt Dir mit Affiliate-Marketing erspart. Oft bereiten genau diese Dinge vielen Unternehmern Kopfschmerzen und schlaflose Nächte.
Hierzu empfehle ich Dir auch meinen Artikel „Affiliate-Marketing – Altes Konzept – neue Möglichkeiten“

Was musst DU eigentlich als Affiliate tun?

Grundsätzlich besteht dein Ziel als Partner darin, Personen (von deiner Website, sozialen Medien oder E-Mail-Liste usw.) zu einem Angebot zu lenken, das ihnen auf irgendeine Weise helfen kann. Es sollte ein Problem lösen, ein Bedürfnis erfüllen oder einen Wunsch erfüllen. Wenn sich jemand für den Kauf entscheidet, ist das toll. Wenn nicht, ist das auch okay. Es ist eine Win-Win-Win. Gewinnen für den Kunden, weil er ein Produkt erhält, um sein Problem zu lösen oder eine Anforderung zu erfüllen. Für das Unternehmen, weil es Umsatz generiert. Und für Dich, weil Du eine Provision dank Affiliate-Marketing verdient hast.

Wo können Affiliate-Links verwendet werden?

Affiliate-Links können an so vielen verschiedenen Orten verwendet werden. Von Ihren E-Mails, Blogbeiträgen, YouTube, Social Media, E-Book und sogar PDF-Dateien. Schau Dir mal berühmte You-Tuber an – alle verfügen normalerweise über Links zu ihrer Ausrüstung, mit der sie ihre Videos erstellen, und den Produkten, die sie tatsächlich im Video vorstellen. Außerdem werden diese Verbindungen nicht wirklich als hard-selling wahrgenommen , sodass sie eine großartige „passive“ Strategie sein können. Bei Blogbeiträgen können Links normalerweise in Produkttestartikeln gefunden werden oder auch nur durch den Text, wenn Produkte oder Dienstleistungen erwähnt werden.

Fallstricke beim Affiliate-Marketing

So hat jedes Unternehmen und Programm seine eigenen Regeln, wenn es um sein Partnerprogramm geht. Von den Provisionsprozenten, dem Cookie-Fenster oder wann und wie oft sie ausgezahlt werden – jedes Programm ist einzigartig. Lese hierzu auch meinen Artikel „Die größten Fehler beim Affiliate Marketing“.

Nun, eine Gefahr ist, dass, wenn jemand in einem Browser auf deinen Link klickt (beispielsweise Firefox) und ein Cookie platziert wird, der dann aber mit einem anderen Browser (beispielsweise Chrome) gekauft wird, Du den Preis dafür nicht erhalten Der Cookie wird in einem bestimmten Browser abgelegt.

Wenn jemand auf Ihren Link klickt (und ein Cookie gesetzt wird), sich jedoch entschließen zu warten und dann auf den Link eines anderen Benutzers klicken, erhält die andere Person eine Gutschrift für den Verkauf. So ist es halt.

Damit Du sofort starten kannst, habe ich Dir hier in meinem Report „Sofort mit Affiliate-Marketing“ starten“ zusammengefasst.

Zusammenfassung

Dies ist eine Einführung in das Affiliate-Marketing und eine großartige Strategie für die Umsetzung in Ihr gesamtes Online-Geschäftsmodell.
Es ist effizient, kostengünstig, wartungsarm und möglicherweise sehr lukrativ aufgrund der hohen Gewinnmargen.

Wenn Sie ein Online-Geschäft haben, sollte dies definitiv einer Ihrer Einkommensströme sein, sodass Sie Ihre eigenen Produkte / Dienstleistungen (falls vorhanden) diversifizieren, aber auch ergänzen können.

Dies hilft Ihrer Zielgruppe oder Ihren Kunden, ihre Probleme oder Bedürfnisse zu erfüllen.

Ich hoffe, das hilft Ihnen bei Ihrer Online-Geschäftsreise.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de